Das starke Band – Mag mein Hund mich wirklich?

Das starke Band„Das starke Band – Mag mein Hund mich wirklich?“ von Victoria Schade
Original: „Bonding with Your Dog: A Trainer’s Secrets for Building a Better Relationship“, 2009
Kynos Verlag, 2011, ISBN(13) 978-3942335201, ISBN(10) 3942335204, EUR 19,90
204 Seiten, Hardcover
Bestellung bei Amazon

Es entsteht zuerst ein bisschen den Eindruck, als ob eine „Bindung“ alles richtet und macht dem Hundehalter unter Umständen ein schlechtes Gefühl.
Zitat S. 103: „Der Abruf ist womöglich das sichtbarste Erkennungszeichen dafür, ob die Bindung zu Ihrem Hund gut ist oder nicht. Ein Hund, der sich Abrufversuchen wiedersetzt, ist peinlich, denn die ausbleibende Reaktion ist ein deutliches Zeichen dafür, dass etwas mit der Beziehung zwischen Hund und Halter nicht stimmt. Wenn der Hund auf Abruf nicht zurückkommt, muss ja der Eindruck entstehen, dass er Sie nicht mag. Das gesamte Gehorsamstraining ist eng mit der Bindung verflochten, aber der Abruf ist das Herz und die Seele der Verbindung zwischen Training und Bindung.“
Unter Umständen gibt das dem Hundehalter aber auch einen Anreiz, sich ein bisschen mehr um den Hund zu bemühen.

Vielleicht hätte die Autorin nicht durch den Begriff „Bindung“ als zentrales Element für Verwirrung sorgen sollen. Sondern einfach etwas festhalten in der Art: Gemeinsames positives Tun, sprich freundliches, sinnvolles Training, schafft Bindung.

Es wird doch „richtiges“ Training erklärt mit Wurst, Spielzeug und viel Lob.
Auch das Clickertraining gehört dazu. Beschäftigung, selbst Verstecke für Suchspiele werden vorgeschlagen, da kann sich  niemand mehr rausreden.
Einfache draussen-Spiele, die gleichzeitig Training sind fehlen ebenfalls nicht.

Die grosse Stärke des Buches ist die entschlossene Haltung gegen jede Art veraltetes Training. Dies wird in klaren Worten absolut verständlich ausgedrückt. Unterstützt werden alle Aussagen durch lebendige Beispiele. So wünsche ich mir ein AnfängerInnen- und/oder UmsteigerInnenbuch, das Leute wirklich überzeugt, es auf eine andere Art zu versuchen. Das finde ich ganz toll gelungen!
Es steckt viel Enthusiasmus hinter und ist einfach perfekt für Leute, die es noch nicht gemerkt haben, dass sich einige Dinge im Hundetraining geändert haben.
Alles mögliche an veraltetem, falschen Verhalten wird plakativ dargestellt und erklärt, wie man es besser machen kann

Inhalt:
Teil 1 Bindung – was ist das?
– Worin besteht die Bindung?
Das Beziehungsquiz: Wie stark ist Ihre Bindung?
Wie ist er, der Hund mit guter Bindung?
Was eine starke Bindung bewirken kann
Ist es jemals zu spät, eine Bindung aufzubauen?
– Wie wir die Bindung ungewollt schwächen
Lieben bis es weh tut
Der Grund, waum Sie hir sind …
An die Arbeit!
Reine Schikane
Wie auf dem Kasernenhof
Könntest du eventuell …? Vielleicht? Bitte!
Heute so, morgen so?
Von der Krabbelgruppe zum Hochschulabschluss in nur einer Woche!
Mit Glaceehandschuhen
Organisation ist alles
– Bindung und Körpersprache
Hunde mit Berührungsaversion: Hände weg, bitte!
Einmaleins der Körpersprache
– Privilegien und Rechte
Privileg Nr. 1: Uneingeschränkte Bewegungsfreiheit
Privileg Nr. 2: Begrüssung von Besuchern
Privileg Nr. 3: Unterwegs
Privileg Nr. 4: Freilauf
Teil 2 – Bindungsaufbau
– Baustein Nr. 1: Training fürs Leben
Platz und Bleib
Zurückkommen auf Abruf
„Körbchen!“
Leinenführigkeit
– Baustein Nr. 2: Berechenbar und unberechenbar
Öfter mal was Neues …
Spiel, Spass, Spannung
Eine Hand wäscht die andere
Der Zauberball
Schnellfeuer-Apportieren
Hundekuchen sind nicht alles
Man kann nie wissen …
– Baustein Nr. 3: Lob!
Stubenreinheit
Spaziergänge
Abrufen
Gehorsam im Alltag
Hallo, hier bin ich!
Unerwünschtes Verhalten beenden
Loben – aber wie?
– Baustein Nr. 4:  Neues Spiel – Neues Glück
Die Körpersignale
Die Denkspiele
Nicht jedes Spiel ist konstruktiv
Spiels noch einmal …
– Baustein Nr. 5: Zeit für die etwas ausgefallenen Bindungsspiele
Das Eichhörnchenspiel
Auf Entdeckungsreise
Eben waren sie doch noch da …?
Drei … zwei … eins … weiter!
Gemeinsam sind wir stark
– Baustein Nr. 6: Verlieren Sie nicht den Humor
Aus Spass an der Freude
Frustration ist unausweichlich
Es ist keine Hexerei
(einige Menüpunkte noch weiter untergliedert)
Aufmachung:

grösser DIN A5, 204 Seiten, Hardcover, Fotos, die den Text unterstützen, ausführliches Inhaltsverzeichnis, keine Literaturangaben, Register
Autor/in:
Victoria Schade lebt und arbeitet in den USA. Sie ist APDT-zertifizierte Hundetrainerin und Inhaberin einer Hundeschule. Für Ihre Veröffentlichungen erhielt sie mehrere Preise und tritt regelmäßig in der Fernsehshow Faithful Friends zum Thema Hundetraining auf.

Autoren-Website
Blick hinein (englische Ausgabe)