Entspannt leben mit Hund – Back to basics

Entspannt leben mit HundEntspannt leben mit Hund – Back to basics von Steffi Rumpf
Cadmos Verlag, 2018, ISBN(13) 9783840425233, ISBN(10) 3840425271, EUR 16,95
96 Seiten, durchgehend farbig, Paperback
Bestellung bei Amazon

Autoren-Website

Der zeitweilige Trend, sehr viel mit seinem Hund zu machen, das schon sehr früh und dabei die nötigen Ruhephasen zu vernachlässigen, schießt oft über das Ziel hinaus. Und schnell findet man sich irgendwie in der „Beschäftigungsfalle“ wieder. Wie Mensch und Hund mehr Ausgewogenheit und Gelassenheit in ihr Leben bringen, ist das Thema dieses Buches.

Ich habe festgestellt, dass meine Hunde sehr gerne mit mir kurz um den Block gehen um einfach mal so herumzuschnüffeln, danach wirken sie zufrieden. Oder wir einfach gerne zusammen irgendwo sitzen, ohne pädagogisch wertvollen Hintergrund. Es ist schon komisch, dass man solche Dinge in einem Buch liest. Trotzdem wichtig, um manchen Menschen einen Anstoss zum Innehalten zu geben.

Es finden sich Gedanken zum Hundetraining, Überlegungen was der Hund können sollte und wie man den richtigen Trainer findet. Ich merke, dass meine Liste, was mein Hund wirklich können muss, bei jedem Hund weniger und entspannter wird.
Ebenso wird recht ausführlich die Alltagsgestaltung mit dem Hund untersucht, wie entstresse ich den Alltag, wie kommt der Hund zur Ruhe und wie findet man die Balance zwischen zu viel und zu wenig. Eine Überforderung sollte nicht sein, Langeweile muss aber auch nicht unbedingt aufkommen.

Ein Ziel ist es, gemeinsame Interessen zu finden, Hobbies, die ohne Leistungsdruck ausgeführt werden. Es werden Anstösse gegeben, etwas zu finden, das beiden Spaß bereitet, dem Menschen und dem Hund.
Wie gesagt wird, können „Erwartungen wahre Beziehungskiller sein“.

Das Buch ermutigt den Leser, sich mehr Zeit dafür zuzugestehen, einfach „nur“ eine Freundschaft mit seinem Hund zu pflegen – ohne allzu große Ansprüche. Und ohne schlechtem Gewissen, dass der Hund zu kurz kommt.

Das Zitat auf Seite 77 gefällt mir sehr gut: „Ein Hundeleben ist ohnehin schon viel zu kurz, da sollten wir uns lieber über alles Schöne freuen, statt mit dem Negativen zu hadern. Unser Hund kann uns in dieser Hinsicht ein hervorragender Lehrmeister sein, denn er lebt immer genau im Jetzt und verschwendet keine Gedanken an gestern oder morgen.“

Fazit:
Ich würde das Buch jedem Hundebesitzer einmal zu lesen geben, um ein wenig runterzufahren oder auch, um einem schlechten Gewissen, dass man eventuell zu wenig mit dem Hund macht, entgegenzuwirken.

Autor/in:
Steffi Rumpf lebt mit ihrer Familie und ihren Tieren in Frankfurt am Main. Gemeinsam mit ihrem Mann Thorsten betreibt sie bei Darmstadt die Hundeschule „doggi-fun“. Außerdem gibt sie Wochenendseminare zu verschiedenen Hundethemen. vIhre eigenen Hunde führte und führt sie erfolgreich im Agility, Außerdem beschäftigt sie sich sehr gern mit verschiedensten Aktivitäten rund um die Hunde und ist dabei auch Neuem gegenüber offen.vBasis ihrer Arbeit ist immer der gemeinsame Spaß mit dem Hund ohne Druck und ohne übertriebenen menschlichen Ehrgeiz. Bei ihrer Arbeit und auf Turnieren begegnet sie vermehrt überbeschäftigten Hunden, die immer im Mittelpunkt stehen wollen, über keine oder kaum Selbstbeherrschung verfügen und verlernt haben, sich wirklich zu entspannen. Mit ihrem Buch möchte sie einen Gegenpol zur „Beschäftigungsfalle“ setzen.

Autoren-Website