Medical Training für Hunde (DVD)

Medical Training für Hunde„Medical Training für Hunde – Körperpflege und Tierarztbesuche vertrauensvoll meistern“ von Anna Oblasser-Mirtl und Barbara Glatz (DVD)
Dreh-Punkt Verlag, 2018, ISBN(13) 978-3943892192, EUR 34,90
DVD, 160 Minuten
– erhältlich auf http://www.hundedvd.de

Autoren-Website
Blick hinein

Gut trainiertes Medical Training hilft Stress zu vermeiden und eine bessere Gesundheitsvorsorge zu bieten. Und richtig aufgebaut, machen diese Übungen Spaß. Das wird eingangs gesagt und ich muss sagen, die DVD hält absolut, was sie verspricht.

Zur Einführung bekommt man ein Beispiel eines trainierten Wildtieres, das bei einer medizinischen Behandlung kooperiert, gezeigt. Damit ist dann der Ausrede: „Aber bei meinem Hund funktioniert das nicht.“ der Wind aus den Segeln genommen.

Es folgen grundsätzliche Erklärungen, Beispiele für klassische Konditionierung und operante Konditionierung.

Ruhe und Entspannung und Wohlbefinden sollen gefördert werden und es wird ein neues Signal für die Ruheposition eingeführt.

Das Markertraining wird allerdings nicht für den Anfänger aufgebaut, hier sind ein wenig Vorkenntnisse von Vorteil.

Das Training besteht aus den drei Säulen: Respekt und Selbstbestimmung, Vertrauen und Ehrlichkeit, Training in kleinen Schritten.

Respekt und Selbstbestimmung resultiert aus dem Ich-bin-bereit-Signal. Der Hund bestimmt selbst, wann er bereit ist, das Training durchzuhalten.

Der Halter ist immer ehrlich zum Hund, der Hund wird nicht überrascht und überrumpelt. Alle Maßnahmen werden angekündigt, der Hund kooperiert aktiv.

Es folgen Sequenzen zum Management, wie zum Beispiel der Besuch in der Tierarztpraxis grundsätzlich angenehmer gestaltet werden kann.

Die konditionierte Entspannung wird trainiert, die Angst soll reduziert werden und der Mensch muss dem Hund beistehen.

Und es folgt eine kurzer Ausflug in die Welpenaufzucht, bei dem gezeigt wird, wie die Kleinen mutig werden.

Dann folgt der große Trainingsteil, in dem zuerst ein Kooperationssignal aufgebaut wird. Gezeigt wird hier der Aufbau eines Kinntargets, eines Pfotentargets, eines Seitentargets und eines Bodentargets.

Im Kapitel „Körperteile präsentieren“, sieht man sehr schön, wie es der Hund selbst bestimmen kann, wie lange er die Behandlung aushält und dass seine Entscheidung immer respektiert wird.

Dann geht es weiter mit Gewöhnungsübungen wie Brustgeschirr anlegen, Gewöhnung an den Maulkorb, an die Box und mehr.

Auch hier steht Ehrlichkeit an erster Stelle. Der Hund soll merken und sehen, was passiert. Als Beispiel wird angekündigt, wenn beim Training der Augenpflege dann letztendlich ein Augentropfen aus der Flasche kommt.

Ich habe immer Ideen und Abwandlungen gefunden, die ich so noch nicht gehört habe.

Manchmal kommt mir der Ablauf zu glatt vor. Hier sieht man sehr gute Trainerinnen und schon gut vortrainierte Hunde. An einigen Stellen hätte ich mir reales Training mit noch nicht so erfahrenen Besitzern und zappeligen Hunden gewünscht, um Alternativen oder mehr Ratschläge zu den Übungen zu bekommen.

Die Übungen aus dem Video sollten meiner Meinung nach mit jedem Hund trainiert werden, dann hätte er eine gute Basis und alle Beteiligten weniger Angst und Stress. Gerade ein Training, bevor es Probleme gibt, macht Sinn. Man denke nur an die gefürchtete Urinprobe, die große Herausforderung an den Hundebesitzer, die im Notfall klappen muss und nicht erst trainiert werden kann und vom Tierarzt meist nicht erklärt wird.

Es ist grundsätzlich ein ganz andere Herangehensweise als das verbreitete „da muss er eben durch“.

Ein Zitat aus dem Video, das das ganze Training gut beschreibt: „Der Hund lernt, dass der Trainer auf seine Gefühle achtet und danach handelt. Das gibt soviel Vertrauen, dass auch schwierige Übungen möglich werden.“ Es wird nichts „verlangt“, sondern der Hund wird „drum gebeten“.

Beim Tabletten geben wird ein konditionierter Bestärker aufgebaut, der zur Not auch mal ohne Lecker gegeben wird, wenn der Hund nichts essen darf/will.

Auch Unangenehmes wird angekündigt, so wie bei der Injektion. Der Hund wird auf verschiedene Arten von Schmerz vorbereitet. Gerade hier muss es auch mit einer anderen Person trainiert werden. An so vieles wurde gedacht, das gefällt mir sehr gut.

Zum Schluss sieht man noch eine beispielhafte Erklärung an den Tierarzt, was man trainiert hat und wie er sich verhalten kann in der Untersuchung. Hier wäre im wirklichen Leben eine Kooperation schön, auch schon im Vorfeld. Der Hund „muss da nicht durch“. Es würde allen Beteiligten das Leben sehr viel einfacher machen.

Fazit:
Was mir grundsätzlich an der DVD am besten gefällt ist die Mitbestimmung des Hundes über den eigenen Körper und Manipulationen. Er hat jederzeit das Recht, abzubrechen und er wird nie im Unklaren darüber gelassen, was gerade geschieht. Das Training ist jeweils ausführlich Schritt für Schritt mit ausführlichem begleitenden Kommentar zu verfolgen. Eine absolute Bereicherung des DVD-Regals und ich empfehle das Doppelpack Buch und DVD, die sich gut ergänzen und zum Teil jeweils auf bestimmt Aspekte tiefer eingehen.

Autor/in:
Anna Oblasser-Mirtl ist Dipl. Exotic Animal Trainer, Certified Professional Dog Trainer (CPDT-KA), allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Assistenzhunde. Seit 2006 leitet sie das international bekannte AnimalTrainingCenter in Österreich. Ihre Schwerpunkte liegen auf der Ausbildung von Assistenzhunden, Medical Training, Hühnertrainingsseminare und Zootiertraining. Für ihre Arbeit mit positiver Bestärkung wurde sie in Europa und den USA wiederholt mit den begehrten Awards der Animal Behavior Management Alliance ausgezeichnet
Barbara Glatz ist Verhaltensbiologin und hat gemeinsam mit Anna Oblasser-Mirtl das AnimalTrainingCenter aufgebaut. Aktuell pendelt sie zwischen Österreich, England und Tansania, wo sie an Projekten in den Bereichen Tierschutz und -training beteiligt ist. Europaweit ist sie in zoologischen Einrichtungen tätig, wo sie Tierpflegern beibringt, Tiere zu trainieren, an Körperpflege und Behandlungen freiwillig teilzunehmen.

Gemeinsam sind sie die Autorinnen des Buches sowie der DVD: Medical Training – Körperpflege und Tierarztbesuche vertrauensvoll meistern. Das Buch ist 2016 im CADMOS Verlag erschienen, ISBN: 978-3840425219.
Bestellmöglichkeit (Buch)

Autoren-Website